• Ostern kann kommen..

          • In der Appenberggrundschule kann Ostern kommen. Die coolen Osterhasen der Klasse 3a stehen bereits in den Startlöchern. Wir wünschen allen frohe Ostern und schöne Ferien. 

            H. Scherle-Nett und die Klasse 3a

          • Erster FrühlingsMARKT an der Grundschule

          • Am 11. April fand der erste FrühlingsMARKT an der Grundschule statt.

            Nach einer Begrüßung durch die Schulleiterin stimmte der Grundschulchor unter der Leitung von Frau Schaut mit Frühlingsliedern die Schulgemeinschaft thematisch auf den Tag ein. Beim Lied „Stups, der kleine Osterhase“ sangen alle begeistert mit. Spätestens beim gemeinsamen Tanz „Hoppelhase Hans“ waren dann alle hellwach und voller Vorfreude.

            Die Lehrerinnen machten ein breites Bastel- und Werkangebot möglich. Bei Frau Henrich konnten die Schüler einen versteckten Hasen im Topf basteln. Große sitzende Hühner entstanden bei Frau Schech. Frau Scherle-Nett bot als Bastelangebot lustige Sockenhasen in allen Farben an. Die Klänge von Antonio Vivaldis Frühlingskompositionen hörte man aus Frau Schauts Zimmer. Dazu konnten die Schüler frei malen. Frau Flattich zeigte wie marmorierte Eier gemacht werden. Die Schüler staunten ob des magischen Effektes.  
            In der Werkstatt sägten die Schüler mit der Laubsäge Hasen unter der Anleitung von Herrn Hecker-Fritz aus. Frau Ludwig zeigte den Schülern wie aus Holzscheiben Hasen geklebt werden. In der Küche wartete Frau Lemke zusammen mit Frau Dietl auf Osterhasenfreunde. Es wurde eifrig Teig geknetet, mit Ausstecherle und Deko hantiert. Vor dem Ofen standen die Bäcker und konnten es kaum erwarten, dass ihre Kekse fertig waren.

            Zum Ausruhen standen in der Ruhezone Bänke bereit zum Lesen von Osterhasenbüchern. Auch Mandalas konnten gemalt werden. Bestens versorgt waren die Schüler durch den Kuchenverkauf der Klasse 4.

            Alle waren sich einig: Das war ein toller und gelungener Tag! Mein Dank geht an das Kollegium und die helfenden Eltern.

            C. Lemke

          • Neue Hardware für die Grundschule

          • Der Grundschule stehen nun 20 PC Arbeitsplätze zur Verfügung. Die bereits bestehenden 15 PC Arbeitsplätze werden von der Grundschule und der Gemeinschaftsschule Heckengäu gemeinsam genutzt. Es wurden eigens für die Grundschule 5 neue PC angeschafft, die von den Grundschülern eifrig genutzt werden. Mit der Genehmigung der Anschaffung hat die Gemeinde Mönsheim für eine weiterhin gute Ausstattung der Grundschule gesorgt. Die Schule sagt „Danke“!

          • Ein Gärtner besucht die 1. Klasse in der Appenbergschule

          • Pünktlich zum kalendarischen Frühlingsbeginn zogen auch die ersten Frühblüher ins Klassenzimmer der 1. Klasse ein. Das Schneeglöckchen, welches die anderen Blumen aus dem Winterschlaf weckt, wurde im Unterricht besonders ausführlich begutachtet. Aber auch an den bunten Blüten der Tulpe, des Krokus, der Narzisse und der Hyazinthe konnten sich die 26 Schülerinnen und Schüler täglich erfreuen.

            Um die zahlreichen Fragen der Schüler zum Thema „Frühblüher“ noch genauer beantworten zu können, lud die Klassenlehrerin Frau Henrich einen Experten aus der Nachbargemeinde ein. Am Freitag, den 29.März erschien Gärtner Bernd Kauffmann vom gleichnamigen Blumenladen in Heimsheim im Klassenzimmer der 1. Klasse. Er erzählte den aufmerksamen Kindern kleine Geschichten über die Pflanzen und ihre Herkunft. Jetzt wissen die Schüler auch, dass der Name „Narzisse“ von einem eingebildeten Königssohn stammt, welcher diese Pflanze züchtete.

            Voller Tatendrang durften nun alle Schüler im kleinen Beet vor dem Klassenzimmer ihre inzwischen fast verblühten Frühlingsblumen einpflanzen, damit die Zwiebeln im nächsten Jahr wieder austreiben können. 

            Als besondere Überraschung brachte Herr Kauffmann für jedes Kind ein Blumentöpfchen mit, in welches die Schüler zuerst Erde füllten und schließlich eine kleine Zwiebel einpflanzen durften. Dieses Geschenk nahmen alle gerne mit nach Hause und die Schüler freuen sich jetzt schon, wenn nach vier bis sechs Wochen eine große Gemüsezwiebel daraus entsteht. 

            Vielen Dank an Herrn  Bernd Kauffmann, der mit großem Applaus von den Erstklässlern verabschiedet wurde.
            (S. Henrich)

      • Kontakt

        • Appenbergschule
        • sekretariat@appenbergschule.de
        • (+49) 7044 5454 (+49) 7044 914680 Fax
        • Bergstraße 18 71297 Mönsheim
        • Gabi Eder sekretariat@appenbergschule.de
        • Christina Lemke rektorat@appenbergschule.de
        • Johannes Hecker-Fritz hausmeister@appenbergschule.de Tel: 07044 914682 Mobil 0176 96996532
        • Frau Brink, Frau Britsch, Frau Nestele Mobil 0176 78774890
        • Silke Wuff sozialpaedagogik@appenbergschule.de Mobil 0176 56717127 Tel.: 07044-9178776
    • Fotogalerie

      • Schullandheimaufenthalt der Klassen 4a und 4b in Todtnauberg
      • Buchpräsentationen Klasse 2
      • Ein Tag im Wald mit Klasse 2
      • Amtseinführung Frau Christina Lemke
      • Buchele Collagen
      • Die Fotos von der Schule