• Aktuelles

          • Die Schutzausrüstung der Feuerwehr
            • Die Schutzausrüstung der Feuerwehr

            • Die vierte Klasse behandelt aktuell das Thema Feuer und Feuerwehr im Sachunterricht.

              Passend dazu hatte die Klasse die Möglichkeit am Mittwoch, den 21.04.2021 eine Schutzausrüstung der Feuerwehr Mönsheim aus der Nähe zu betrachten. Da einige Kinder aus der Klasse in der Jugendfeuerwehr tätig sind, haben diese die Schutzausrüstung mit all ihren Funktionen der Klasse vorgestellt.

              Auch die vielen Fragen der anderen Kinder konnten von den Expertinnen und Experten der Jugendfeuerwehr geklärt werden.

              Herzlichen Dank an die Feuerwehr Mönsheim, die uns diese tolle Sachunterrichtsstunde in Zeiten der Pandemie ermöglicht hat! 

              A.Spitz

            • Heureka – Ich habe es gefunden!

            • Im November 2020 nahm die vierte Klasse der Appenbergschule am bundesweiten Schülerwettbewerb Heureka teil.

              Es galt knifflige Fragen zum Thema Mensch und Natur zu lösen – auch zu aktuellen Themen wie zu dem Coronavirus. Mit Begeisterung und rauchenden Köpfen lösten die Kinder die Aufgaben im Computerraum der Schule.

              Am letzten Schultag vor den Ferien fand die Preisverleihung statt. Alle Kinder erhielten eine Urkunde sowie ein Kartenspiel. Die Kinder mit den besten Ergebnissen erhielten zudem eine Ehrenurkunde sowie ein Buch oder Spiel.

            • Frühlingsbasteln in der 4. Klasse

            • In der letzten Schulwoche vor den Osterferien fand für die Viertklässler das Frühlingsbasteln statt.

              Dafür brachte jedes Kind einen leeren, ausgewaschenen Tetrapack mit. Mit Schere und Farbe wurde der Tetrapack "upgecycelt" und es enstanden bunte Kresse-Häuser, Kresse-Hasen und auch ein Kresse-Baum.

              Die ganz fleißigen Bastlerinnen und Bastler stellten zudem noch Origami-Hasen-Karten her. Am nächsten Tag freuten sich die Kinder bereits über die ersten sprießenden Samen. Vielleicht gab es bei dem ein oder anderen Kind bereits an Ostern die erste Kresse zu ernten

            • Schulbetrieb nach den Osterferien

            • Sehr geehrte Eltern,

              die pandemische Lage gibt Anlass zur Sorge. Es gelten neue Vorgaben aus dem Kultusministerium.

              In der Woche vom 12. bis zum 16. April findet Fernunterricht statt. Ab dem 19. April sollen die Schulen in den Wechselbetrieb übergehen, sofern das Infektionsgeschehen dies zulässt.

              Sie erhalten von der Klassenlehrerin Ihres Kindes bis Donnerstag, 8. April einen Brief mit Informationen zu: Abholung der Lernmaterialien, Wochenplanarbeit, Uhrzeiten für die Videokonferenzen in den Klassen 3 und 4 (evtl. für die Klassen 2), Notbetreuung u.a.

              Für die Schüler*innen, deren Eltern zwingend auf eine Betreuung angewiesen sind, wird eine Notbetreuung eingerichtet.

              Die Klassenlehrerin Ihres Kindes übernimmt die Notbetreuung zu Zeiten der verlässlichen Grundschule, also von 8.45 Uhr bis 12.15 Uhr. Bei begründetem Bedarf nehmen Sie bitte per E-Mail Kontakt mit der Klassenlehrerin Ihres Kindes auf. Die Kernzeit und auch die Nachmittagsbetreuung (inkl. Mittagessen) wird auch in Zeiten der Notbetreuung für bereits angemeldete Grundschüler*innen angeboten. Sie nehmen dazu bei begründetem Bedarf per E-Mail Kontakt mit der Kernzeit auf: kernzeit@appenbergschule.de

              Für die Zeit des Fernunterrichts und auch für die anschließende Zeit des Wechselbetriebs gilt lt. Schreiben des Kultusministeriums zum Fernunterricht vom 14.09.2020, dass der Stundenplan abzubilden ist. Auch für die Nebenfächer wird es also angemessene Lerninhalte geben, für BSS (Klasse 1 bis 4) und Musik (Klasse 1 und 2) wird es ein Lernangebot geben. Verantwortlich sind alle Lehrkräfte in Absprache mit der jeweiligen Klassenlehrerin. In allen Klassen wird die Lernplattform als Medium genutzt. Die ausgegebenen Aufgaben sind für die Schüler*innen verpflichtend zu bearbeiten.

              Die Klassenlehrerinnen dokumentieren den Fernunterricht im Tagebuch. Alle Schüler*innen sind zu Unterrichtszeiten für die Lehrkräfte erreichbar. Fehltage sind wie gewohnt auch im Fernunterricht bei der Klassenlehrerin zu entschuldigen.

              Die Endgeräte zur Ausleihe geben wir bereits am Freitag, 9. April, von 11 bis 12 Uhr im Sekretariat aus.

              Zur Teststrategie der Landesregierung

              Alle ab dem 12. April in den schulischen Präsenzbetrieb sowie in die Notbetreuung einbezogenen Personen sollen das dann vorgehaltene Testangebot in der ersten Schulwoche nach den Osterferien zunächst noch auf freiwilliger Basis in Anspruch nehmen können.

              Ab dem 19. April soll dann die Testung für die Teilnahme am Präsenzunterricht und an der Notbetreuung als Zugangsvoraussetzung gelten. Weitere Infos zu den Rahmenbedingungen und der Rechtsgrundlage der Testpflicht , die ab dem 19. April greifen soll, werden den Schulen noch übermittelt.

              Derzeit ist vorgesehen, dass die Schule ab dem 19. April in einen Wechselbetrieb übergeht, sofern es das Infektionsgeschehen dann zulässt. Hierzu folgen zu gegebener Zeit weitere Informationen.

              Die Präsenzpflicht ist grundsätzlich weiter ausgesetzt, nicht aber die Schulpflicht.​​​​​​​

              Ich danke Ihnen für Ihre Aufmerksamkeit und wünsche Ihnen und Ihrer Familie ein frohes Osterfest.

               

              Mit freundlichen Grüßen

              Christina Lemke

              Rektorin

          • Franz Marcs bunte Tiere - Klasse 1
            • Franz Marcs bunte Tiere - Klasse 1

            • Die erste Klasse hat sich im Kunstunterricht über mehrere Wochen mit dem Künstler Franz Marc beschäftigt.

              Franz Marc war ein deutscher Künstler. Er lebte von 1880 bis 1916. Die Bilder von Franz Marc zeigen die Welt nicht so, wie sie ist, sondern wie er sie gefühlt hat: aufregend und farbenfroh. Am liebsten malte er Tiere. Und so entstanden aus dem Gefühl heraus blaue und rote Pferde, lila Esel und gelbe Kühe.

              Informationen zu seinem Leben, sind über den QR-Code (siehe Galerie) zu bekommen.

          • Osterbasteln in den Klassen 2a/b
            • Osterbasteln in den Klassen 2a/b

            • Am letzten Schultag vor den Osterferien fand für die Klasse 2a und 2b das Osterbasteln statt. Der Hase als Symbol des Frühlings stand dabei im Mittelpunkt. Ein Fensterbild, bei dem die einzelnen Teile ausgeschnitten und anschließend entsprechend zusammengeklebt werden mussten, zeigt einen im Gras sitzenden Hasen. Ein Papprollen-Hase mit weißem Näschen und Tasthaaren, eignet sich zum Aufstellen und Befüllen. Malfreudige Kinder konnten ein Bild mit einem Osterhasen, der einen Korb mit bunten Eiern trägt, gestalten.

              Voller Stolz über die gelungenen Bastelarbeiten und erfreut über eine Osterüberraschung starteten die Kinder in die Ferien.

              N. Schaut

          • Preisverleihung für den Heureka-Schülerwettwerb
            • Preisverleihung für den Heureka-Schülerwettwerb

            • Am 6.11.2020 fand ein bundesweiter Schülerwettbewerb in Sachunterricht zum Thema „Mensch und Natur“ statt. Daran nahmen auch die Schülerinnen und Schüler der dritten Klasse teil und durften im Computerraum Fragen beantworten. Aufgrund der langen Zeit im Homeschooling konnte die Preisverleihung für den Wettbewerb jetzt erst klassenintern vorgenommen werden. 

              Am Freitag, den 26.3. erhielten drei Schüler mit den besten Ergebnissen eine Ehrenurkunde zusammen mit einem Buch oder Spiel zum Thema „Umwelt“:

              Alle anderen Schüler bekamen eine Teilnehmerurkunde und ein Kartenspiel.

              S. Henrich

          • Frühlingsbasteln in der 3. Klasse
            • Frühlingsbasteln in der 3. Klasse

            • Am Freitag, den 26. März genossen die Schülerinnen und Schüler der dritten Klasse nicht nur das tolle Frühlingswetter, sondern durften auch ihr Klassenzimmer in eine Osterhasenwerkstatt verwandeln.

              „Osterhasen aus Blechdosen“ herstellen stand an diesem Tag auf dem Stundenplan. Mit großem Eifer machten sich die Drittklässler an die Arbeit und bekamen zum Schluss in ihr fertiges Osternest einen Osterhasenlutscher von einem Klassenkameraden geschenkt.

              Das gemeinsame Frühlingsbasteln hat allen Schülern richtig gut getan.

              S.Henrich

          • Der Osterhase war da....
            • Der Osterhase war da....

            • Die erste Klasse hat in Erwartung des Osterhasen kleine Osterkörbchen gebastelt. Heute Morgen waren diese dann mit Süßigkeiten befüllt.

              31. März 2021  C. Lemke

          • Regenbogen-Chamäleon
            • Regenbogen-Chamäleon

            • Die Viertklässler zeichneten im Homeschooling tolle bunte Chamäleons, die es sich
              auf einem Ast gemütlich gemacht haben.

              A. Spitz

            • Hausaufgaben-, Sprach- und Lernhilfe

            • Die Gemeinde Mönsheim hat Fördergelder zur Finanzierung einer schulbegleitenden Hausaufgaben-, Sprach- und Lernhilfe beantragt. Gefördert werden sollen Schülerinnen und Schüler, die einen zusätzlichen Bedarf in der Sprachförderung haben, insbesondere Schülerinnen und Schüler mit Migrationshintergrund.

              Wer Interesse hat, sich dieser Aufgabe zu widmen, findet im beigefügten Flyer die notwendigen Informationen.

            • Weihnachtsgrüße

            • Die Appenbergschule wünscht allen Schülern, Eltern und unseren Partnern frohe Weihnachten und ein gesundes neues Jahr 2021!

          • Vorlesetag 2020
            • Vorlesetag 2020

            • Am 20. November 2020 war der Bundesweite Vorlesetag 2020. Seit 2004 ist es Deutschlands größtes Vorlesefest und eine gemeinsame Initiative von DIE ZEIT, Stiftung Lesen und der Deutschen Bahn Stiftung. Jedes Jahr am dritten Freitag im November setzt der Aktionstag ein öffentliches Zeichen für die Bedeutung des Vorlesens und begeistert Kinder und Erwachsene für Geschichten. Mittlerweile nehmen über 680.000 Schulen und andere Bildungseinrichtungen in ganz Deutschland an der Aktion teil. Wir sind dabei!

              In diesem Jahr ist der Aktionstag aufgrund der pandemischen Lage klassenintern durchgeführt worden.

              Seien Sie gespannt, was sich die Klassenlehrerinnen unserer Schule dazu ausgedacht haben.

              Klasse 1

              Es wurde das Bilderbuch „Mal mir einen Stern“ von Eric Carle vorgelesen.

              »Mal mir einen Stern. Da malte der Künstler einen Stern. Es war ein guter Stern.« So beginnt Eric Carle vom künstlerischen Schaffen und Schöpfen zu erzählen. Eine wunderschöne Schöpfungsgeschichte mit den wunderbaren Bildern von Eric Carle. Der Mensch als schöpferisches Wesen, der nach Gottes Abbild die Welt gestaltet und träumt

              Gleichzeitig gelingt es dem Autor auf ebenso einfache wie eindrückliche Weise, den Lauf des Lebens und das Zusammenspiel der Dinge in der Welt in Bilder zu fassen. Eine Einladung zum Träumen und Malen! Es ist mal eine ganz andere Geschichte zur Weihnachtszeit, die Kinder auch zum Malen von Dingen anregen kann und durch seine besonderen Zeichnungen und den wenigen Text besticht. Besonders gelungen ist auch die Anleitung am Ende des Buches, wie man einen Stern zeichnet.

              Zum Abschluss der Vorlesestunde zeichneten die Schülerinnen und Schüler Sterne nach der Art des Rhythmischen Zeichnens in ihr Kunstheft.

              Klasse 2a/2b

              Vorlesetag in Klasse 2a und Klasse 2b

              Die beiden 2. Klassen bekamen das Buch „Hanno malt sich einen Drachen“ vorgelesen. Dank des Smartboards und der Dokumentenkamera konnten die Kinder die Zeichnungen zur Geschichte, wie z.B. das Aussehen des Drachens oder Hannos Auseinandersetzung mit Ludiwig Hall, sehr detailliert wahrnehmen. Ebenso hatten sie
              die Möglichkeit, die Kapitelüberschriften und einzelne Sätze mitzulesen sowie die Rechtschreibfehler in Hannos Schreibübungen zu entdecken.

              Klasse 3

              Vorlesetag in der dritten Klasse

              Am Freitag, den 20. November war der bundesweite Vorlesetag. Aus diesem Anlass stand der Unterricht in der dritten Klasse der Grundschule in erster Linie unter dem Motto „lesen“. Nach der anfänglichen Wochenplanarbeit durften es sich die Schülerinnen und Schüler in der gut gefüllten Leseecke gemütlich machen und sich ein Buch zum stillen Selbstlesen auswählen. Einigen Schülern gefiel ihr Buch so gut, dass sie es sich zum Weiterlesen bei der Klassenlehrerin ausleihen durften.

              Nach der Bewegungspause im Schulhof überraschte die Lehrerin ihre Schüler mit einer spannenden Geschichte über Piraten. „Die Schatzinsel“ nach einem Roman von Robert L. Stevenson stand nun auf dem Programm. Den ersten Teil der Geschichte hörten sich die Kinder auf CD an und durften nebenbei ihr Vesperbrot genießen. Die weiteren Kapitel der Geschichte erzählte Frau Henrich den aufmerksamen Schülern im Sitzkreis. Den spannenden Schluss, bei dem der Schatz auf der Insel doch noch gefunden wurde, las die Lehrerin den Kindern aus dem Buch vor. Im Anschluss wurde den Schülern eine selbst gemalte Schatzkarte gezeigt und sie durften sich ihren eigenen Piratenschatz im Klassenzimmer suchen.

              Die Drittklässler waren aufmerksame Zuhörer und freuten sich über den abwechslungsreichen Vorlesetag.

              S. Henric

              Klasse 4

              Vorlesetag 2020: Mit den fünf Freunden auf neuen Abenteuern Am Vorlesetag begab sich die vierte Klasse der Appenberggrundschule auf ein spannendes Abenteuer mit den fünf Freunden. Die Freunde verbringen ihre
              Weihnachtsferien im alten Felsenhaus. Das Wetter ist stürmisch, weshalb die Kinder nicht viel draußen unternehmen können. Zudem steht ihnen täglicher Unterricht mit einem Hauslehrer bevor. Als die Kinder zu Besuch bei einer Nachbarin sind, entdecken sie hinter beweglichen Wänden eine alte Schriftrolle, die es zu
              entschlüsseln gilt. Gemeinsam begeben sich die Kinder auf die Suche nach dem Geheimnis.

              A.-S. Spitz

    • Anmelden

    • Kontakt zur Appenbergschule

      • Appenbergschule
      • sekretariat@appenbergschule.de
      • (+49) 7044 5454
      • Bergstraße 18 71297 Mönsheim
      • Frau Gabi Eder sekretariat@appenbergschule.de
      • Frau Christina Lemke rektorat@appenbergschule.de
      • Johannes Hecker-Fritz hausmeister@appenbergschule.de Tel: 07044 914682 Mobil 0176 96996532
      • Frau Brink, Frau Britsch, Frau Nestele kernzeit@appenbergschule.de Mobil 0176 78774890
      • Silke Wuff silke.wuff@moensheim.de Mobil 0176 56717127 Tel.: 07044-9178776